Juso unterstützt Fagetti

Wie die «Nidwaldner Zeitung» heute vermeldet, unterstützt die Juso Nidwalden die Kandidatur von Andreas Fagetti für den Nationalrat.

Juso unterstützt Andreas Fagetti

Nidwalden pd/red. Die Jungsozialisten sind positiv von der Nationalratskandidatur des Zürcher WOZ-Journalisten Andreas Fagetti überrascht. Seine Kandidatur garantiere, dass die Demokratie in Nidwalden nicht zu einem stillen Abnicken ohne Auseinandersetzung verkomme, schreibt die Juso Nidwalden in einer Medienmitteilung. Durch seine Kandidatur werde es erstens überhaupt möglich, über die Nidwaldner Vertretung in Bern mitzubestimmen, und zweitens hätten alle, die mit Peter Keller oder der SVP nicht konform gingen, die Möglichkeit, dies auch in Form eines Wahlzettels zu äussern.

Kritik an Parteien
Weiter kritisiert die Nidwaldner Juso in der Mitteilung die übrigen etablierten Parteien dafür, «dass sie sich aus dem wichtigen Abstimmungskampf herausgehalten haben. Insbesondere die direkt mit der SVP konkurrierenden Parteien CVP und FDP, welche zusammen mit 32 von 60 Sitzen im Landrat und 5 Sitzen im Regierungsrat deutliche Mehrheiten stellen, sahen es offenbar nicht für nötig, ihre politische Durchschlagskraft zu nutzen.» Bei solchem Handeln sei anzunehmen, dass sie mit Kellers Politik einverstanden seien.